Caffi Filter til stempelkander

Über Caffi

Eine Lösung für ein Problem

Bei Vielen ist es so, dass sie über Kleinigkeiten im Alltag irritiert sind und denken: “Hier müsste es doch eine einfach Lösung geben!” Die meisten kommen nicht weiter, als fortgesetzt von dem Problems genervt zu werden.
INNOFORS ApS nimmt in diesen Fällen oft die Herausforderung an. Eines Tages hörten wir im Radio einen Sendung über Stempelkaffeekannen. Diese Radiosendung war der Anstoss für uns, über Stempelkannen nachzudenken.

Wir verwendeten selber Stempelkannen und wurden oft von Gästen dafür kritisiert, dass in den Tassen ein Kaffeebodensatz war. Wir fanden es selber recht beschwerlich, nach Gebrauch die Kanne sauber zu machen. Ja, und dann all der Kaffee im Waschbecken und im Abfluss. Wir nahmen die Herausforderung an und fabrizierten den ersten Prototyp des Kaffeefilters. Das Ergebnis war äusserst vielversprechend. Die Idee wurde weiterentwickelt, bis der Filter perfekt war.

Danach beschlossen wir, das Produkt patentieren zu lassen, was im Frühjahr 2010 anerkannt wurde. Es laufen weitere Patentgesuche für ganz Europa und USA. Darauf beschlossen wir, die Produktion der Filter selber in die Hand zu nehmen, und heute haben wir unsere eigene Produktion der Filter. Wir finden es sehr gut, dass wir das selber machen, da wir damit verschiedene Vorteile erreichen. Die hohe Qualität des Produktes, auf die wir grossen Wert legen, kontrollieren wir 100% selber. Wir sind mit Hinsicht auf Lieferung von Rohwahren und Bestellungen sehr flexibel. Und im Übrigen finden wir es schön, Arbeitsplätze in Dänemark zu behalten.

Am 1. Dezember 2011 trafen wir eine Alleinverhandlungsvereinbarung mit ”Te & Kaffe Specialisten” (Dänische Firma) über die Vertreibung der Filter in ganz Skandinavien. Auf diese Zusammenarbeit setzen wir grosse Erwartungen, da Te & Kaffe Specialisten Kaffee, Tee, Spezialprodukte und Zubehör an die meisten Spezialgeschäfte in Dänemark liefert. Damit ist unser Filter im ganzen Land zu haben.

Gut für die umwelt

Der Filter ist aus Oxigen-gebleichtem Papier hergestellt, was im Verhältnis zu den Chlor-gebleichten Produkten keine Umweltbelastung mit sich führt. Man kann also ohne schlechtes Gewissen unsere gebleichten Filter kaufen und verwenden.

Das Filterpapier ist aus einem biologisch abbaubarem Material hergestellt. Wir haben dies gewählt, da wir wünschen, dass unser Produkt so wening wie möglich die Umwelt belasstet. Nach Gebrauch kann man den Filter mit dem Kompostabfall entsorgen.

Da das Produkt unter die Herstellung von Lebensmitteln fällt, wurde eine ausführliche Dokumentation für die Produktion von unserem Filter verlangt. INNOFORS ApS erfüllt alle Forderungen. Am 28. September 2012 hatten wir Besuch der Lebensmittelkontrolle, und unsere Produktion wurde ohne Anmerkungen anerkannt.

Die Maschinen zur Herstellung der Filter wurden in Zusammenarbeit mit der Firma HP Teknik entwickelt, die auf die Herstellung von besonderen Maschinen für die Heratellung von u.a. Papier/Plastik-beuteln spezialisiert ist.
Das war die Geschichte des uniken Kaffeefilters von www.kaffefilter.com.

Impressum

Ein Kaffeefilter für die Kaffeebereiter

www.kaffefilter.com wurde 2010 gegründet, nachdem das Produkt in mehrjähriger intensiver Arbeit bis zur Marktreife entwickelt war. Unser Produkt ist ein Einmalfilter für den Gebrauch in Stempelkannen.

Der Gebrauch der Filter von www.kaffefilter.com hat viele grosse Vorteile:
– Man vermeidet Kaffeesatz in der Tasse, da dieser weggefiltert wird, bevor man Kaffee eingiesst.
– Wenn man den Kaffeesatz aus der Kanne entfernen will, kippt man die Kanne einfach um, so dass der Filter mit dem eingeschlossenen Kaffee herausfällt. Dieser kann direkt im Kompost entsorgt werden, da der Filter aus biologisch abbaubarem Material besteht.
– Der gute Geschmack wird bewahrt.
– Es kann normaler gemalener Kaffee verwendet werden.
– Der Filter kann auch für Tee verwendet werden.

Es ist unsere Absicht den Alltag – aber auch Festtage – für alle Benutzer von Stempelkannen einfacher zu machen. Wenn man unser Produkt erst einmal ausprobiert hat, findet man sofort heraus, dass es ein Freude sein kann, die Stempelkanne zu benutzen, wo es vorher immer etwas beschwerlich war.

Über die Menschen dahinter

Ann Sofie Forssling

Ursprünglich war er Chemieingenieur und hat seitdem sowohl einen HD (O) als auch einen Master in medizinischer Chemie gelesen. Ann Sofie ist der kreative Teil von INNOFORS ApS.

Sie hatte die Idee für den Caffi-Filter, war für die Entwicklung verantwortlich und ist der Problembrecher im Unternehmen. Ann Sofie kann wirklich gut über Alternativen nachdenken, wenn sie sich einer Herausforderung stellt.

Jakob Forssling

Hat einen Hintergrund als Automechaniker, hat aber seitdem eine HD (O) und hat die Führung gegangen.

Heute ist Jakob für den täglichen Betrieb von INNOFORS ApS verantwortlich – sowohl in Bezug auf Produktion, Vertrieb, Wartung als auch Verwaltung.